counter
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 

So schlecht war es ja auch nicht im Mittelalter!

Also, ich hole jetzt mal für das folgende Thema etwas weiter aus: Meine Mutter hatte ca. 30 Jahre lang einen Klamottenladen. So ein Geschäft mit einer großen Stammkundschaft und immer etwas hipper in der Auswahl als andere Läden im Umkreis. Und weil es da immer ordentlich was zu tun gab, habe ich dort nachmittags und samstags mitgeholfen. Von daher habe ich - glaube ich jedenfalls - halbwegs reichhaltige Erfahrung mit dem "Ich erwerbe gleich den ganzen Laden, wenn ich mir ein T-Shirt kaufe" Kundentypus. Was man da Woche für Woche an Unverschämtheiten, vollkommen überzogenen Reaktionen und Erwartungshaltungen erlebt hat, war schlicht nicht zu fassen. So nett etliche Kunden auch sind, es gab und gibt einfach Menschen, denen kommt jeglicher Anstand abhanden, wenn sie anfangen Geld für etwas auszugeben.

Von daher kann ich solche Geschichten hier im Buchhändlerblog wirklich gut nachempfinden und denke mir nur: Warum gibt es für sowas nicht mehr den Pranger?
Nein, war ein Scherz, bin ja ein liberaler Mensch - Aber das sind exakt die Tölpel, die in der Bahn immer lautstark über die ominöse Servicewüste Deutschland fabulieren und sich gegenseitig ihre 'Heldentaten' a la "Der habe ich es mal gezeigt... Diese unverschämte und unfähige Verkäuferin. Das sowas überhaupt einen Job hat!" berichten. Klar, es gibt genügend Verkäufer die einen entweder über den Tisch ziehen wollen - was irgendwie auch legitim ist - oder einen wie eine lästige Fliege behandeln, aber gerade im Einzelhandel oder in kleinen Läden kommt sowas, meiner Erfahrung nach, sehr selten vor.

Manche Menschen benötigen wohl diese Form der Entspannung, um sich abzureagieren. Die Frau gestern vor mir in der Schlange an der Kasse, brauchte anscheinend auch mal einen kurzen Brüllanfall. Kann mir jedenfalls nicht erklären, was sonst das Problem gewesen sein könnte - Schließlich war das einzige Vergehen der Kassierin, nicht innerhalb einer Nanosekunde den exakten Kilopreis der Tomaten parat zu haben.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Aktuelle Beiträge

Umzug zu www.randpop.de
wonko.towday.net ist umgezogen und ab heute unter www.randpop.de...
WONKO - 13. Juni, 11:21
Spitzen Mac Freeware:...
Die Bildschirmdruck-Funktion von OS X ist ja wirklich...
WONKO - 9. Juni, 16:18
Green Day machen den...
Irgendwie ist das an mir vorbei gegangen: Green Day...
WONKO - 9. Juni, 14:02
Der Zivilbeamte in schwarzer...
Wie ja seit Mittwoch vernutet wird und durch ein paar...
WONKO - 8. Juni, 16:25
Entschuldige, aber lies...
Entschuldige, aber lies Dir bitte nochmal den ersten...
WONKO - 8. Juni, 15:42

Bücher. Bücher. Bücher!

Jasper Fforde
Der Fall Jane Eyre.

Umberto Eco
Die Geschichte der Schönheit.

Bill Bryson
Eine kurze Geschichte von fast allem.

Luciano DeCrescenzo
Kleine Geschichte der mittelalterlichen Philosophie.

Umberto Eco
Derrick oder Die Leidenschaft für das Mittelmaß

Richard Dawkins
Das egoistische Gen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Pale Konzerte

Flickr Pale Group

photos in Pale More photos in Pale

Suche

 

Status

Online seit 3856 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Juni, 12:44
kostenloser Counter

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

BÜRO, BÜRO
DESIGNGEDÖNS
HAL 9000
HAUSPARTEI
IMPRESSUM
KOMSOMOLZE PALE
OS X FREEWARE
POP 3000
SYSTEMKOSMETIK
VERDAMMT U. ZUGENHÄHT
WEB-GEHACKE
WERBESACHEN
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren