counter
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
 

VERDAMMT U. ZUGENHÄHT

Dienstag, 22. Mai 2007

Null Toleranz für Dummheit a la CDU

Jetzt wird es mal kurz ein wenig politisch, aber, Mensch, ist mir übel. Welcher hirnverbrannte Idiot und Schwachkopf fällt auf eine Unsinnsgleichung wie die hier herein? Für Videoüberwachung und Innere Sicherheit des Staates "Leute-Anrempler und In-Dritte-Reihe-Parker" als Argumente heranzuziehen ist doch so billig, da kann nur ein Mensch ohne Gehirn Beifall klatschen. Danke an Spreeblick für diesen neuerlichen Beweis, daß menschliche Dummheit keine Grenzen kennen kann.

Da zeigt sich eigentlich nur eins: Denen ist jedes blöde Fallbeispiel gerade gut genug, Deutschland in einen Überwachungsstaat zu verwandeln. Dieses ganze "Aber, wenn wir die Daten der Mautbrücken doch schon haben, dann wäre es unverantwortlich die nicht auch zu nutzen!" geht mir auf den Keks, ebenso die "Ich habe doch nichts zu verbergen" Typen, die aber doch den ganzen Tag an der Leitung hängen und MP3s und Pornos aus dem Netz saugen. Geht einfach kacken, Leute echt.... Euch werden sie auch bekommen und zwar schneller, als Ihr "Huch das gehört mir nicht" sagen könnt.
Es geht um Verhältnismäßigkeit der Mittel und nicht darum, jedwede Tat und Ordnungswidrigkeit nachher aufklären zu können. Ich bin nur nicht bereit, für ein paar Prozent mehr aufgeklärte Sachen solche Eingriffe in die Freiheit hinzunehmen. Wer das macht, entschuldigt meine Offenheit, der paktiert mit einem totalitären System, das zwar der äußeren Form nach noch demokratisch ist, es aber im Inneren nicht ist. Demokratie heißt einfach nicht, daß ich die Wahl habe, ob ich morgens Kaffee von Tchibo oder Eduscho trinken möchte.

Tut mir leid, ich kann das nicht mehr wertfrei und unemotional aufbereiten, mir reicht es einfach, mit was für einfachen Tricks Schäuble, Bosbach, Beckstein, Söder, Merkel, etc. bei den Leuten durchkommen. Egal, wie oft sie vom Bundesverfassungsgericht zurück gepfiffen werden, sie versuchen es weiter und weiter und weiter, bis die meisten Menschen wahrscheinlich einer Grundgesetzänderung sogar zustimmen würden. Mir persönlich wird es allerdings nie einleuchten, was Berge an Verbdindungsdaten denn bitteschön an terroristischen Taten verhindern können? Glaubt denn irgendjemand ernsthaft, daß Terroristen noch nie etwas von Steganographie oder Verschlüsselung gehört haben? oder, daß die sich zu Hause vom bei der Telekom gemieteten DSL-Anschluß einwählen, um in Foren Ihre Anschläge zu planen?

Apropos Glaube: Wo ist denn bitte die 4. Macht im Staate in Form der Presse ins solchen Dingen? Müsste es nicht bei jedem Satz, bei jeder Tatsachenverdrehung, bei jeder geschönten Statistik einen Aufschrei durch den Blätterwald geben? In Russland müssen kritische Zeitungen noch verboten werden, hier jubelt man zumeist Schäuble/Merkel entweder unnötigerweise zu oder man versteckt die unangenehmen Gedanken und Anmerkungen weit Hinten im Feuilleton, wo sie nur die finden, die eh schon beunruhigt sind. Oder man macht es wie die ÖR und schaltet lieber Sonder-Eilsendungen zu Themen wie "Klima In Gefahr - der viel zu warme April", als welche mit dem Titel "Schäuble - Wieviel Sicherheit, wie wenig Freiheit braucht unser Staat". Dafür versteckt man dann ebenso die interessanten Diskussionen, in denen Söder und Bosbach die Masken fallen lassen, lieber bei Phoenix.

Das alles kann unmöglich die Freiheit sein, die man mir in der Schule noch als dringend nötig und obligatorisch für eine Demokratie beigebracht hat. Mal abgesehen davon, daß mir eher die Hände abfaulen würden, als daß ich bei den Bauernfängern der CDU/CSU ein Häckchen machen würde.

[Update]
Mittlerweile gibt es auch mehrere Artikel dazu in der Blogosphäre.
Nerdcore / Get Privacy / Langsam Laufen Lernen / Mellowbox / Netzfischer / BornheimBlog / Nur Meine 2ct

Mittwoch, 16. Mai 2007

Jeriko schreit es heraus!

Ein paar gute und weniger gute Gedanken zum Thema "Blog, Adical und Werbung Allgemein" finden sich bei Jeriko One. Nicht, daß ich seine Ansichten unbedingt teile, aber wenigstens macht er den Versuch nicht in den Reflex zu verfallen, der sich in der Blogosphäre seit Wochen breit macht und in der die Bandagen ständig verstärkt werden.

Ich finde es jedenfalls gut, in der Diskussion einfach mal das zu tun, wofür man ein Blog normalerweise zukleistert: Seine vollkommen subjektivische Haltung auch mal so aufschreiben. Ohne große Theorieabwägung, einfach mal frei Schnauze das heraushauen, was einen daran stört - Und sei es auch noch so unzureichend in der Argumentationskette.

Meine Meinung dazu? Solange nicht Artikel und Einträge verfasst werden weil man Werbung dafür gelinkt hat, ist es mir vollkommen schnuppe. Ehrlich! Jeder bitte, wie er oder sie es damit halten mag - wenn es dann doch durchsichtige Werbung an allen Ecken und Enden gibt, wird halt draufgeschlagen.

Gegen-Argumentation und Kritik gibt es hier bei F!XMBR

Via Nerdcore.de und BasicThinking

Dienstag, 15. Mai 2007

Nanu, jetzt bin ich ein Belgier

Erst war es PHP und jetzt sagt mir der Generator ich sei überwiegend Belgier. Das muss wohl an der Kindheit in Grenznähe zu Holland und Belgien liegen. Hätte ich mal bei "French Fries" ein "Nee, bloß nicht" geantwortet...


You scored as Belgian.

Belgian

88%

Italian

75%

Polish

63%

Turkish

50%

French

50%

Irish

50%

German

50%

British

50%

Danish

38%

Dutch

25%

Molvanian

13%

Russian

13%

Spanish

0%

Swiss

0%

Which European nationality should you have

Donnerstag, 10. Mai 2007

Sehr, sehr, sehr Lesenswertes drüben bei Spreeblick

Ein verdammt gutes Interview mit einem Mitarbeiter eines ISP - Internet Service Provider, falls sich jemand fragt - über Vorratsdatenspeicherung und Onlinedurchsuchungen gibt es drüben bei Spreeblick.
Das kommt bestimmt in kein Dossier für die entsprechenden Minister und Referenten...

[Update]
Gerade aus den Kommentaren gefischt:
King Balance gibt in seinem Blog ein schönes und einfaches Anschauungsbeispiel, was und in welchem Umfang selbst bei den einfachsten Verbindungen an Daten anfällt. Wer schonmal Serverlogs in den Finger hatte und diese analysieren und durchforsten mußte, der wird ungefähr wissen, was da erstens an Know-How und zweitens an Rechenkraft nötig ist, um die Daten von Wochen sinnvoll zu sortieren und auszuwerten.
Sehr schön in diesem Zusammenhang die Spezialisten am Werk bei SO36.net
Noch viel schöner ist das Zitat von Kraftwerk aus dem Jahre 1981 hier - Ja das waren Zeiten, da hatte man noch so einen Schiss vor Daten in der Hand des Staates, daß man Volkszähler vom Hof gejagt hat. Man glaubt es heute kaum noch...

Mittwoch, 9. Mai 2007

SpOn über Jan Delay und den G8 Protest

Eigentlich wollte ich einen ganz anderen Text zu dieser ganzen G8-Protest Geschichte schreiben; mich mit jeder einzelnen Aussage in diesem Artikel auseinandersetzen und fundiert die absolut erschreckende Ödnis der "Beweisführung" darlegen. Aber, ehrlich gesagt, wer nicht versteht, was Autor Reinhard Mohr da unzuläßigerweise in einen Topf wirft und wo er, noch viel schändlicher, Aussagen Einzelner und generelle Aktionen gegen den G8 Gipfel in Zusammenhang bringt, dem ist das wahrscheinlich auch nicht mit profunden Herleitungen klar zu machen.

Bei der Überschrift "Voll auf den G-Punkt" schwant mir allerdings, daß das Ganze wohl nur als Satire auf die übliche SpOn-Schreiberei gemeint sein kann - Oder etwa doch nicht? Himmel hilf!

Liebe Redaktion von Der Spiegel/SpOn, ich habe schon lange verstanden, daß die 68er Unrecht hatten, die sich selbstregelnde Globalisierung richtig gut ist, die Konservative immer Recht hat und die eigentlichen Weltverbesserer sind, weil sie so höllisch pragmatisch an die Sache ran gehen, die Linke nur noch aus Reflexen und uralten Parolen aus der Mottenkiste besteht, niemand ein Recht hat in irgendeiner Weise anderer Meinung zu sein, weil das ja von Euch schon so gut durchdacht worden ist und Ihr ja immer einen Schritt voraus seid, Ihr früher ja eher Linksorientiert geschrieben habt und Ihr deswegen ja viel bessere Einsichten präsentieren könnt, weil Ihr beide Seiten kennt, jedweder Mensch der nicht Eurer Ansicht ist, grundsätzlich irgendwie ein Sozialromantiker, Dummplauderer, Ewiggestriger ist, oder, noch viel schlimmer, einfach gar keine Ahnung davon hat, wie man einen modernen Staat überhaupt gestalten könnte, "Weltverbesserer" gleichbedeutend mit "unverbesserlicher Spinner" ist, wir mit der Berliner Republik endgültig im neuen und gemütlichen Biedermeier angekommen sind, Reaktionär irgendwie die neue, coole Haltung ist, Reform immer Einschnitte bei Sozialleistungen bedeuten muß, Schröder Euch alle mächtig enttäuscht hat und wirklich ein narzistischer Clown, aber Euer Matussek ein geiler Typ ist und schlußendlich Angela Merkel die Lichtgestalt und ein Glücksfall für Deutschland ist...

Ich habe verstanden, wirklich... Ihr könnt aufhören sowas zu verbreiten, denn Euer Magazin lese ich schon seit 3 Jahren nicht mehr und Euer Online-Angebot nur noch sehr, sehr selten und auch nur was unter "Sport" und "Panorama" geschrieben steht - Wenn ich denn nicht ab und an mal über solche Reißer wie "Voll auf den G-Punkt" stolpere.
Schlimm nur, daß viele Menschen noch meinen, daß Ihr hervorragend gute journalistische Arbeit leistet und man Euch dem Focus und der Bild vorzuziehen habe.
Falls Ihr noch weiter unter dem Schwund an Lesern zu leiden habt, empfehle ich Euch, daß Ihr alle einfach geschloßen der FAZ oder der Welt-Redaktion beitretet - Viel Unterschied kann ich da nicht mehr ausmachen.

Sonntag, 6. Mai 2007

Uaahhhhh...

Weckt mich jemand, wenn Quatsch wie dieser hier endlich vorbei ist?

Freitag, 4. Mai 2007

SpiegelOnline arbeit wieder richtig sauber.

Huch, das habt ihr aber wieder mal richtig gut recherchiert ihr geilen Typen von SpOn. Ich finde es immer wichtig, daß ihr alle, wirklich alle Fakten liefert und gerade bei Themen die sich um Web 2.0, Internet-Geschichten und allgemeinen Computerthemen immer so wahnsinnig tief in die Materie eindringt. Dank solcher Spitzen-Typen wie z.B. dem Herrn Patalong ist auch Otto-Normal-Verbraucher immer vollkommen ausgewogen im Bilde.

Von daher kann die eigene Recherche dieses kleinen, vollkommen unwichtigen IT-News Service mit Namen Heise Online nur vollkommen dilettantisch durchgeführt sein. Immerhin steht bei Euch ja was ganz anderes.

Langsam frage ich mich, ob ihr nicht auch bei anderen Themen mal ganz gerne nur ein klein wenig schludert.

[Update]
Mittlerweile scheint sich SpOn Autor Lischka dazu genötigt zu sehen, seine Arbeitsweise darzulegen (zum Eintrag "Update 2" auf der Seite scrollen). Ich bin mir irgendwie nicht ganz sicher, ob es für einen Artikel über so ein sensibles Thema ausreicht, einfach mal über das Kontaktformular der Webseite eine Anfrage abzusetzen und bei Nichtmeldung des Adressaten den Artikel dann einfach so zu schreiben. Ich denke weiterhin, daß es zu einem ausgewogenen Journalismus einfach gehört, beide Seiten darzustellen, ansonsten sollte man den Artikel lieber nicht veröffentlichen...

Montag, 23. April 2007

Legendenbildung auf hohem Niveau

Wer sich schon immer fragte, woher diese komische Tante von der Leyen denn nun wirklich weg kommt, dem sei das hier ans Herz gelegt. Danach fragt man sich nun wirklich nichts mehr.

FAZ - U. von der Leyen Teil Eins
FAZ - U. von der Leyen Teil Zwei

Sicherheit 2.0

Besser kann man es nicht erklären, was Schäuble dazu bewegt uns alle unter Generalverdacht zu stellen und den Rechtsgrundsatz der Unschuldsvermutung abschaffen zu wollen... Hurra, wir sind doch auch nur eine Bananenrepublik!
Wer Baum gegen Söder im Phoenix-Talk gesehen hat, der weiß, wo der Hase bei den Hardlinern aus der CDU/CSU lang läuft. Eine Argumentationslinie auf BILD-Niveau und mit einer penetranten Neigung zur Nebelkerzenzündung für den dummen Bürger.

Bei dataloo.de gibt es dann noch ein sehr schönes Bildchen in diversen Formaten für das gute alte Hauswand besprühen. Da kommt echtes Punkerfeeling auf!

[Update]
Nicht zu vergessen: Der sehr, sehr lesenswerte Artikel von Heribert Prantl zu Schäubles Phantasien in der Sueddeutschen.

Und sowieso zu empfehlen: Gastkommentar von Birkhard Hirsch in der SZ.

Montag, 16. April 2007

Die WAZ bedient sich bei der FAS

[Update]
Na, da schau her, kaum rummst es in den Blogs, schon gibt es eine Reaktion von höherer Stelle. Da sage noch einer... Na, ihr wisst schon.
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Tatsächlich nicht schön dürfte es sein, wenn man einen Artikel aus seiner eigenen Feder irgendwoanders ein wenig umformuliert wiederfindet. Wenn man dann noch Krawall schlägt und um Klärung bittet und dann solche Antworten bekommt, dann hätte man allen Grund vollkommen zu verzweifeln - Oder richtig mit dem Justiziar zuzuschlagen.

Was auch immer sich die gute Frau da gedacht hat, aber es ist nicht nur nicht die feine englische Art, sondern auch glatt eine Frechheit. Im universitären Betrieb - und eigentlich auch im journalistischen - wäre so etwas eine Todsünde und man würde das Geschreibsel zu Recht um die Ohren gehauen bekommen.
Das Benehmen der Frau "Schreiberin" ist jedenfalls unter aller Kanone und ich fürchte sie unterschätzt die Wirkung solcher Peinlichkeiten. Bin gespannt, wie sich das entwickelt da drüben bei medienpiraten.tv

Aktuelle Beiträge

Umzug zu www.randpop.de
wonko.towday.net ist umgezogen und ab heute unter www.randpop.de...
WONKO - 13. Juni, 11:21
Spitzen Mac Freeware:...
Die Bildschirmdruck-Funktion von OS X ist ja wirklich...
WONKO - 9. Juni, 16:18
Green Day machen den...
Irgendwie ist das an mir vorbei gegangen: Green Day...
WONKO - 9. Juni, 14:02
Der Zivilbeamte in schwarzer...
Wie ja seit Mittwoch vernutet wird und durch ein paar...
WONKO - 8. Juni, 16:25
Entschuldige, aber lies...
Entschuldige, aber lies Dir bitte nochmal den ersten...
WONKO - 8. Juni, 15:42

Bücher. Bücher. Bücher!

Jasper Fforde
Der Fall Jane Eyre.

Umberto Eco
Die Geschichte der Schönheit.

Bill Bryson
Eine kurze Geschichte von fast allem.

Luciano DeCrescenzo
Kleine Geschichte der mittelalterlichen Philosophie.

Umberto Eco
Derrick oder Die Leidenschaft für das Mittelmaß

Richard Dawkins
Das egoistische Gen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Pale Konzerte

Flickr Pale Group

photos in Pale More photos in Pale

Suche

 

Status

Online seit 5464 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Juni, 12:44
kostenloser Counter

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

BÜRO, BÜRO
DESIGNGEDÖNS
HAL 9000
HAUSPARTEI
IMPRESSUM
KOMSOMOLZE PALE
OS X FREEWARE
POP 3000
SYSTEMKOSMETIK
VERDAMMT U. ZUGENHÄHT
WEB-GEHACKE
WERBESACHEN
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren